Neue Leitung des Verbindungsbüros der UAS7 in São Paulo

Sebastián Rocca, neuer Leiter des Verbindungsbüros der UAS7 in São Paulo.

Seit Anfang November 2016 leitet Sebastián Rocca das Verbindungsbüro der UAS7 in São Paulo. Mit Herrn Rocca hat die Allianz UAS7 einen neuen Büroleiter gefunden, der künftig die Interessen des Bündnisses in Brasilien und im spanischsprachigen Lateinamerika vertritt. Die gleichzeitige Umbenennung des Liaison Office in São Paulo in "UAS7 Latin America" macht deutlich, dass die Arbeit des Büros auch die vielfältigen Beziehungen der UAS7-Hochschulen zu den spanischsprachigen (Nachbar-)Ländern berücksichtigt.

Sebastián Rocca, gebürtiger Argentinier, hat mehrere Jahre in Argentinien, Brasilien, Deutschland und in den USA studiert und gearbeitet. Schwerpunkt seiner dortigen Tätigkeiten war der Bereich des Internationalen Managements, den Rocca unter anderem bei der Volkswagen AG in Deutschland und Accenture do Brasil ausgeübt hat.

Das Verbindungsbüro der UAS7 in São Paulo stärkt seit 2013 die Aktivitäten der Mitgliedshochschulen im Bereich der Fort- und Weiterbildung und liefert wertvolle Anregungen für die Arbeit in Projekten mit lateinamerikanischen Hochschulen, Forschungs-, Wissenschafts- und Bildungseinrichtungen. Außerdem informiert "UAS7 Latin America" aus erster Hand die Mitgliedshochschulen über aktuelle Forschungsentwicklungen und -vorhaben in Lateinamerika. Ziel ist es auch, in Lateinamerika Studierende in einem sogenannten "Internship Program" für Laborpraktika zu gewinnen und UAS7 als das Markenzeichen für Angewandte Wissenschaften aus Deutschland  zu etablieren.

Tags: 

Mitglieder